sudval schule schweiz - erziehung schulung

Konzept Grundpfeiler Erfolge
 
Sudbury Valley School Schweiz
Die acht Grundpfeiler

sudval schule schweiz

Das Kind ist an der SVS in einer Umgebung, in der es vollkommen respektiert ist und die Dinge selbst in die Hand nehmen kann.

1. Demokratie
Sie schützt das Recht und die Fähigkeit, individuelle Entscheidungen auf dem Schulgelände täglich selber zu treffen, ohne dass die Mitschüler sich dadurch gegenseitig stören oder behindern (physisch oder psychisch). Sie basiert auf der Grundlage des gleichen Respekts für alle Mitglieder der Gesellschaft. Daraus ergibt sich das gleichberechtigte Mitspracherecht.

2. Freiheit
Durch Freiheit können naturgemässe Lernprozesse im Kindesalter folgerichtig, ungestört und umfassend stattfinden.
Freiheit wird durch zuverlässig und diszipliniert gehandhabte Demokratiestrukturen geregelt und zum alltäglich erlebten Wert.
Sie zwingt dazu, sich entscheiden zu lernen, was man tun will.

3. Altersdurchmischung
a) Vorbild
Jedes Kind ist gleichermassen lernend und lehrend (Nachahmung und Vorbild)
Lernprozesse finden natürlicherweise ununterbrochen als unversiegbare Quelle zwischen den Kindern statt.

b)Auswahl
Es bilden sich spontan, freiwillig und flexibel Interessengruppen, Altersgruppen und Freundschaftsgruppen mit kleinen und grossen Altersunterschieden (nahe und entfernte Entwicklungszonen).
Je grösser die Auswahl der Vorbilder, desto nützlicher ist die Schule für die Kinder, weil damit ihre Problemlösungsfähigkeit für den Lebens- und Lernalltag steigt (die heutigen Kinder sind die Problemlöser von Morgen).

4. Schulversammlung (SV)
Die Schulversammlung ist = Schulleitung und Gesetzgeber, demokratische Beschlussfindung aller eingereichten Anträge (1 Stimme pro anwesende Person), 1x wöchentlich.
Alle Entscheidungen zur Organisation und Pflege der Schule werden durch die Teilnehmenden an der SV getroffen; Teilnahme an der SV ist freiwillig, Beschlüsse gelten jedoch für alle.

5. Regeln
Regeln werden an Schulversammlung beantragt, besprochen, demokratisch angenommen, abgelehnt, abgeändert oder abgeschafft.
Gegenüber Regelbruch kann Klage beim Justizkomitee eingereicht werden.
Die Regeln bedeuten Sicherheit und Schutz der persönlichen Freiheit im Zusammenleben der SchülerInnen.

6. Justizkomitee
Irren ist menschlich, aber Regeln und regelbildende Strukturen machen nur Sinn, wenn deren "Nicht-Einhaltung“ geahndet werden kann. Das Justizkomitee besteht aus demokratisch gewählten Delegierten der Schule (Lehrer und Schüler/innen).

7. Lehrer/ MitarbeiterInnen

  • Schützen die Strukturen von Freiheit und Demokratie, damit
    die Kinder im Lernfluss bleiben können.

  • Sind Ansprechpersonen für die Anliegen.

  • Sie haben keine Macht über die Kinder, und können ihnen nicht sagen, was sie tun sollen.

  • Sie bewerten die Kinder niemals; das Urteilsvermögen des Kindes wird unterstützt statt verdrängt.

  • Werden an der Jahresversammlung demokratisch bestätigt oder abgewählt.

8. Liegenschaft
Grosses Haus mit 2-3 ha Umschwung: die Kinder können sich in ihrem Bewegungsbedürfnis und ihren Tätigkeitsfeldern grosszügig bewegen, drinnen und draussen.

Konzept Grundpfeiler Erfolge
sudval Schweiz Angela Seifert - info@sudval.ch